Passion einer Karotte

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/fsk18moehrchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





eine depression folgt der nächsten...

lange nicht hier gewesen... eigentlich wollte ich bloggen, um meinungen dritter einzuholen, einfach weil ich auch nicht weiss, wem ich es sonst anvertrauen kann... zugegeben, das internet ist nicht wirklich das perfekte medium, um seine geheimsten wünsche, gedanken etc. darzulegen, doch dadurch, dass man es relativ anonym anderen anonymen berichtet, hat es doch schon beinahe eine therapie-funktion in gewisser weise, oder nicht?

jedenfalls klappt es wohl leider nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe... ich bin so gut wie nie alleine, zumindest nicht, wenn ich internet habe. und wenn ich mal allein bin, dann habe ich zu wenig ruhe, um meine sachen niederzuschreiben... es ist zum heulen.

ich bemitleide mich allerdings schon genug selbst in letzter zeit... ich bin definitiv nicht glücklich, jedoch zu feige etwas dagegen zu unternehmen. und es ist wohl etwas zu spät etwas zu unternehmen. robert und ich werden zusammen ziehen. es ist krank, weil ich mich nicht wirklich freue... irgendwie sind wir in der letzten zeit mehr wie bruder und schwester oder gute freunde als ein liebespaar. wir hatten ewig keinen sex mehr und ich habe auch wenn ich ehrlich bin wenig lust, weil es immer das gleiche ist. "reden" hör ich stefan jetzt schon wieder sagen... doch das ist einfacher gesagt als getan... robert merkt nicht mal, dass es mir nicht gut geht...

stefan will zur zeit so gut wie nie was mit mir unternehmen, da ich mich nur selbstbemitleide, ihm im weg stehe dadurch, dass ich nicht was dagegen tue und mehr als reden kann er nicht... und mir ne nummer vom psychater geben.

ich hab das gefühl in einem endlose kreislauf zu stecken. alles wiederholt sich. ich soll was für mich tun, weil mir sonst keiner die zeit dafür gibt. aber ich möchte die zeit lieber mit stefan verbringen. weil er nicht will oder immer irgendetwas anderes hat, bin ich traurig. dadurch ärger ich mich über mich selbst, dass ich nichts tue, weil ich eigentlich mit ihm zusammen sein will und mit niemand anderem... werde depressiv, heule nur rum... und dadurch will er mich nicht um sich haben. gut, wer will schon dauernd sich das geleide anderer anhören.

er geht heute mit nem kumpel weg. eigentlich hat der kumpel mich gefragt ob ich mitkomme. doch davon hat stefan nichts mitbekommen und gestern schien es so, als wollte er das auch nicht. er meinte es ist besser, wenn ich zeit für mich habe zur zeit. ich will das aber nicht! gut... ich werde nicht mitgehen... stattdessen... ich weiss es nicht. mich besaufen oder sport und danach besaufen oder sowas... allerdings habe ich keine lust auf leute die dabei um mich herum sind oder danach... denn dann verstell ich mich wieder automatisch *seufz* ok... schluss mit jammern... mal sehen, was kommt... vielleicht doch ein psychater...
4.5.06 18:04


schlussstrich...

als ich dachte, es wird wieder alles besser... und normal... kommt es natürlich doppelt anders... ich werde umziehen... mit robert zusammen... ich weiss nicht, ob stefan das aufs gemüt schlägt. er meint er möchte zur zeit viel arbeiten... er hat auch viel zu tun und ich habe auch nie etwas dagegen gesagt... trotzdem ist es noch lange kein grund für seine sticheleien.

wir waren nach der arbeit noch weg, geburtstag feiern. ich dachte es wird ein schöner abend... hat auch super angefangen... bis "sie" auftauchte... und ich dumme kuh hab ihn auch noch ermutigt und gesagt, er soll seine dumme "halbes-jahr-alles-gut-danach-bergab"-regel über den haufen werfen und rüber gehen... ich könnte mich immer noch dafür ohrfeigen... aber er hätte es auch so getan denke ich. nur würde ich mich dann wohl besser fühlen... vielleicht...

ich hab daraufhin getrunken, was ging und versucht die beiden nicht zu beachten und meinen spaß zu haben... tanzen war mal wieder schön... und zuviel getrunken habe ich auch - leider... weil die anderen arbeiten mussten, sind wir früh gegangen... ich musste mit weil stefan mich nicht allein dalassen wollte und meine tasche im auto war... war im nachhinein vielleicht auch besser so... allerdings wollte ich einen schönen abend mit ihm haben... doch das war er nicht... und das beste draus zu machen habe ich versaut...

als wir uns von den anderen verabschiedet hatten und wir zur bahn gelaufen sind, meinte er er trifft sich morgen mit ihr - oder schon vorher, ich weiss es nicht mehr - jedenfalls... ich bin so blöd wie ich reagiert habe, aber ich konnte nicht anders... ich war so eifersüchtig... und ich hasse es! aber ich konnte es nicht abstellen... ich bin sonst nie eifersüchtig... und ich war so bescheuert ihm zu sagen, dass ich eifersüchtig bin und die jetzt schon hasse... dabei ist da ja noch nichts gewesen... ich hab meinen heulanfall bekommen, den abend versaut, er meinte ich soll endlich mit meinem selbstmitleid aufhören und nach hause fahren... nach hause... das war das letzte, was ich wollte... ich bin den halben weg gefahren und die andere hälfte heulend gelaufen... hab geschlafen wie ein stein, allerdings schon wieder sehr früh wach gewesen...


und der tag gestern... bzw. der abend war die hölle... ich hatte mit ihm telefoniert und alles war etwas normalisiert.. jedenfalls beim gespräch... seine sms sind einfach nur noch sachlich, kalt... und das tut weh... ich hab ihm den abend über sms geschrieben... 4 stück oder so... und nie eine antwort erhalten... er hatte seine verabredung nicht mehr erwähnt, aber da wusste ich, dass er sie hatte... und ich konnte mich nicht ablenken.. meine gedanken sind ständig zu ihm abgedriftet... und dann seh ich sie beide vor mir... ich versuch dagegen was zu machen, aber es klappt einfach nicht... als ob mir jemand mein herz bei lebendigem leibe rausreisst und es zerquetscht vor meinen augen und danach vor mir auf den boden wirft... bin früh schlafen gegangen, denn ich konnte mich nichtmal mehr auf mein buch konzentrieren. um 1 oder so kam seine sms, dass er nicht das gemacht hat, was er meinte, sondern grad erst rein ist... verabredung war anscheinend schön, hab ich mir morgens gedacht... das war das letzte, was ich natürlich lesen wollte, aber ich kann besser damit umgehen, wenn er ehrlich zu mir ist und mir alles sagt, als wenn ich es nur vermute... dabei werde ich wahnsinnig!

ich versuche mich wieder mit arbeit abzulenken... doch es klappt nicht... bin nach 4 stunden schlaf aufgestanden, weil ich nicht mehr konnte... genug zu tun habe ich ja... leider denke ich wieder zuviel dabei... ich denke ich kann mit gewissheit sagen, dass es zwischen stefan und mir aus ist... freundschaft noch... aber die brökelt zur zeit an mir, weil meine gefühle für ihn nicht einfach abzustellen gehen... ich hätte niemals beginnen dürfen ihn zu lieben... ich liebe ihn wie noch nie einen menschen in meinem gesamten leben! und dann mache ich nichts dafür... sondern belüge mich selbst und robert und tue das, was grade am einfachsten ist... mich aber nicht glücklich macht...

nun ist es aber auch zu spät noch etwas zu unternehmen... ich hab das gefühl stefans gefühle für mich sind nicht mehr... oder wenn, dann nicht mehr so wie er noch am anfang des jahres gesagt hat und geschrieben... er hat mir mal geschrieben, dass "unsere zeit kommen wird"... doch das glaube ich inzwischen alles nicht mehr... ich hoffe es... doch glauben kann ich es im moment nicht... dazu sind wir denke ich inzwischen zu "vorbelastet"... ich werde immer seine "beste" freundin bleiben.. jedenfalls werde ich es versuchen zu sein so gut ich kann, die person, mit der er über alles reden kann, alles erzählen.. so wie er immer mein bester freund bleiben wird... die wichtigste person in meinem leben... und ich bin glücklich, dass ich ihn kennengelernt habe... auch wenn ich zur zeit nur darüber heulen könnte... eigentlich wusste ich aber auch, dass es so kommt mit der wohnung... das war der späteste zeitpunkt, wo wir wiklich nur noch freunde sind... nun ist der zeitpunkt leider gekommen...

...und ich werde den schlussstrich endgültig ziehen... vielleicht normalisiert sich dann alles einigermaßen wieder, ich komme über ihn hinweg... es wird besser so sein... auch wenn es nicht das ist, was ich will... wer sagte, "Man kann nicht immer alles haben, was man will"? haha... ist wohl wahr... es sei denn, man geht über leichen und zieht seinen weg durch, wie man am glücklichsten ist...

doch ich glaube, es hätte nicht geklappt... oder würde nie klappen... denn eigentlich meinte er, er ist glücklich solo... aber man soll niemals nie sagen... und meinungen ändern sich... allerdings werde ich dann nicht die glückliche sein... es fällt mir mehr als schwer, das alles zu aktzeptieren und auch so durchzuziehen... ich küsse ihn so gerne... bin so gern in seiner nähe und in seinem arm eingeschlafen... und über den super sex wollen wir erst gar nich reden... doch freundschaft ist wichtiger als das alles zusammen... und so verliere ich ihn nicht ganz und nicht für immer... klingt als ob ich mir grade wieder was einrede... aber es tut gut und es geht mir besser, wenn ich es alles niederschreibe...

das kapitel ist dann beendet... soviele dinge, die noch offen waren und die wie nie gemacht haben... und wohl auch nicht mehr werden... erstmal... zeit zum heulen bleibt mir nicht und ich muss weitermachen... werde jetzt mein leben leben... und er seins... und manchmal treffen die beiden sich dann eben und wir verbringen ein paar stunden zusammen und quatschen... wie freunde es tun...

ich glaube ich lösche alle seine emails und sms... es tut weh, wenn ich sie mir durchlese und so komme ich nicht in versuchung... nur weiss ich, dass ich mich dann irgendwann darüber ärgern würde...

schönes wochenende...
möhrchen
20.5.06 10:45





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung